Dr. Ophelia Nick BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Hauptmenu


Heimat

Heimat bedeutet Verbundenheit mit den Menschen, der Landschaft und der Geschichte der Region.

Ophelia NickOphelia Nick
scroll down!

Ich freue mich als Kreissprecherin der GRÜNEN im Kreis Mettmann meine Heimat vorzustellen. Weitere Informationen zu den GRÜNEN im Kreis Mettmann bekommen Sie hier. Als Ratsmitglieder vertrete ich die GRÜNEN in Wülfrath.

Der Kreis Mettmann ist der dichtbesiedelste Kreis Deutschlands mit fast 500.000 Einwohnern. Zwischen dem Bergischen und dem Rheinland sind die Menschen mit ihrer bergischen Herzlichkeit und der rheinischen Fröhlichkeit genau die Region, in der es sich sehr gut leben lässt. Umringt von Großstädten mit allen kulturellen, sportlichen und vielen anderen Angeboten, ist das Zusammengehörig­keitsgefühl in den einzelnen Städten des Kreises zu spüren. Die wunder­schöne Landschaft, markiert durch viele Bäche und Flüsse bietet nicht nur für uns, sondern für viele Menschen von außerhalb eine willkommene Erholung. Die Zahl der Übernachtungen von Erholungsuchenden und/oder beruflicher Art steigt jährlich.

Bedingt durch diese attraktive Arbeits- und Wohnumgebung gibt es viele Pendler und ist somit ein immerwährendes politisches Thema: Unkomplizierte, nachhaltige und schnelle Mobilität ist GRÜNES Thema. Ausbau des ÖPNV, Radschnellwege, Instandhaltung von Straßen und Brücken, aber auch Alternativen werden bei uns hoch und runter diskutiert. Wohnortnahe Arbeit, Homeoffice, Mitfahrerzentralen, Park and Ride, Fahrradstationen und vieles mehr sind Ideen, um den Pendlerverkehr zu entlasten.

Der Kreis Mettmann ist vor allem ein sehr wirtschaftsstarker Raum. Fast alle Städte können einen ausgeglichenen Haushalt präsentieren. Monheim mit seiner beson­deren Wirtschaftsstärke sticht da natürlich raus. Wir GRÜNE fordern eine maßvolle Haushaltspolitik der Kommunen, aber wir sehen auch, dass einzelne Städte, meist durch wirtschaftlichen Strukturwandel, Not haben. Deshalb stehen wir hinter dem Städtefinanzausgleichspaket des Landes NRW, an dem sich einige Städte aus unserem Kreis beteiligen mussten. In einer solidarischen Gemeinschaft müssen auch Städte füreinander einstehen, wenn andere unverschuldet in Not kommen. Dabei kann es nicht sein, dass man hilft ohne fordert. Die Städte, die Gelder bekommen haben, sind auch unter eine strikte Aufsicht geraten und müssen ihren Teil zur Sanierung beitragen.

Die Städte im Kreis müssen mit dem demographischen Wandel kämpfen, haben aber beste Voraussetzungen, diesen konstruktiv zu gestalten. Gute Bildungs­land­schaft, attraktive Arbeitsbedingungen, schöne Wohnumgebung, barrierefreie Innenstädte und ÖPNV sowie guter Bürgerservice der städtischen Verwaltung. Das sind die kommunalen Themen, die fortwährend bearbeitet und für die Menschen bereitgestellt werden.

Der Kreis Mettmann ist eine schöne Heimat, die es zu schützen gilt. Unsere Flächen sind rar und wir brauchen Freiflächen, die wir der Natur überlassen, an der wir uns erfreuen und auch die Landwirtschaft, die hier sehr gute Boden- und Klimabedingungen hat, muss weiterhin Raum zum Bewirtschaften haben. Dieses wird täglich durch Straßen-, Siedlungs- und Gewerbebau weniger. Hier kämpfen wir für maßvollen Verbrauch unserer wertvollen Flächen, stehen da aber meist allein da. Wenn es Flächen zu verteilen gibt, heben sich die Hände der anderen Parteienmitglieder in den Räten und Kreistag und geben diese zur Nutzung frei.

Wir laden die, die unseren Kreis noch nicht kennen, ein, uns zu besuchen – denn es ist schön hier. Der Panoramaradweg, tolle Wanderwege (Neandersteig) und nicht zuletzt das Neandertal mit einem tollen Museum – dafür steht unser Kreis.

Für den Wahlkampf 2017 haben wir 4 qualifizierte und seit Jahren engagierte Landtagskandidat*innen nominiert:

 

privat und beruflich: 1973 geboren, Ruhrgebietskind, verheiratet, 4 Jungs. Nach dem Abi zum Biohof. Tierärztin, summa cum laude in Tierverhalten promoviert. Zurzeit Politikerin, Unternehmerin und Ehrenämter (Z.B. ABL e.V. NRW Vorsitz, Mehr Demokratie e.V., INGA Flüchtlingshilfe e.V, usw.) GRÜNE Funktionen: Mitglied im Landesvorstand NRW, Sprecherin BAG Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Mitglied in zwei LAGen und Votum von beiden. Sprecherin KV Mettmann, sachkundige Bürgerin in der Kreistagsfraktion, im Rat der Stadt Wülfrath und Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses.