Dr. Ophelia Nick BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Hauptmenu


Was ist eine moderne und nachhaltige Landwirtschaft?

Ophelia NickOphelia Nick
  1. Landwirt*innen sollen für gute Qualität auch ein entsprechendes Auskommen und gesellschaftliche Wertschätzung erfahren.
  2. Verbraucher*innen sollen sich durch eine einfache und klare Kennzeichnung von Lebensmitteln über die Herkunft und Herstellungsweise informieren können.
  3. Nachfolgenden Generationen wollen wir eine Erde mit fruchtbaren Böden, sauberen Gewässern, Ressourcen und Flächen für Natur und Landwirtschaft hinterlassen.

Konsequent bin ich deshalb GRÜNE mit Leib und Seele, denn wir wollen die Agrarwende und den Schutz unserer Biodiversität und zwar jetzt! Und ich bin der Überzeugung, dass nur die Landwirtschaft, die die oben genannten Kernthesen erfüllt, zukunftsgerichtet und modern ist. Lebensmittel sollen frei von Pestizidrückständen und Gentechnik sein. Wir brauchen eine echte Wahlfreiheit für Verbraucher*innen, durch klare Kennzeichnung: regional, fair, Tierhaltung, vegan und vegetarisch. Die Lebensmittelverschwendung und Verpackungsflut muss dabei vermindert werden.

Das ist GRÜNES Kernthema und dafür stehe ich. Ich engagiere mich deshalb in vielen Verbänden und Vereinen. Bei Mehr Demokratie habe ich z.B. die Kampagne gegen CETA-TTIP mit angeschoben, als Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. bin ich im Austausch mit vielen Landwirt*innen, beim Forum der Tierärzte für verantwortbare Landwirtschaft setzen wir uns für Tierschutz und Antibiotikareduzierung ein.

Die unglaubliche Hilfsbereitschaft der Bürger*innen, gegenüber Geflüchteten, aber auch der Hass, beides begegnet uns täglich. Hier gemeinsam Stellung zu beziehen, Lösungen aufzuzeigen und Mitmenschlichkeit in den Vordergrund zu stellen, anstatt Ausgrenzung und Ängste zu schüren – dafür kämpfe ich. Der individuelle, freiheitliche Lebensentwurf der Menschen steht für mich im Vordergrund allen politischen Handelns.

Unsere krisenhafte Gegenwart braucht Antworten und konsequentes Handeln. Im Sinne der Mitmenschlichkeit, in der Sorge um den Erhalt der Natur und der Wahrung des freiheitlichen Lebens.

privat und beruflich: 1973 geboren, Ruhrgebietskind, verheiratet, 4 Jungs. Nach dem Abi zum Biohof. Tierärztin, summa cum laude in Tierverhalten promoviert. Zurzeit Politikerin, Unternehmerin und Ehrenämter (Z.B. ABL e.V. NRW Vorsitz, Mehr Demokratie e.V., INGA Flüchtlingshilfe e.V, usw.) GRÜNE Funktionen: Mitglied im Landesvorstand NRW, Sprecherin BAG Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Mitglied in zwei LAGen und Votum von beiden. Sprecherin KV Mettmann, sachkundige Bürgerin in der Kreistagsfraktion, im Rat der Stadt Wülfrath und Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses.