Dr. Ophelia Nick

Hauptmenu


Europawahl 2019 – Grüne im Kreis sagen Danke

opheliaophelia

Ophelia Nick

Auch im Kreis Mettmann waren die Ergebnisse von Bündnis 90/Die Grünen im zweistelligen Bereich und damit zweitstärkste Kraft. Zeit sich bei den Wählerinnen und Wählern für dieses Vertrauen zu bedanken.

 

„Ich habe damit gerechnet, dass das Ergebnis ganz gut wird, aber dass der Balken so dermaßen in die Höhe schießt, war auch für mich eine riesen Überraschung“ so Ina Besche- Krastl, Sprecherin der Grünen im Kreis Mettmann und wissenschaftliche Mitarbeiterin für Stefan Engstfeld im Landtag. Die Grünen liegen damit auch im Kreis Mettmann knapp über dem Ergebnis im Bund. Spitzenreiter ist die Stadt Haan mit Rund 26,84 Prozent.

„Die Herausforderungen im Umgang mit dem Klimawandel sind für die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Mettmann ein Thema und geben allen Rückenwind, die sich in den Räten und im Kreistag für Klima- und Umweltschutz einsetzten. Die Klimaschutzkonzepte müssen raus aus den Schubladen und umgesetzt werden. Es ist ja nicht so, dass wir nicht schon viele Konzepte haben.“  so Dr. Ophelia Nick, ebenfalls Sprecherin der GRÜNEN und Landwirtschaftsexpertin ihrer Partei.  

Ob das Ergebnis Einfluss auf die kommende Kommunalwahl haben wird, ist sicherlich zu erwarten. „Denn Klimaschutz, die wachsenden Herausforderungen durch die Digitalisierung, die Ausgrenzung von Minderheiten und die soziale Ungleichheit sind GRÜNE Themen, die wir auch in den Kommunalwahlkampf tragen wollen“. so Dr. Ophelia Nick. Diesen politischen Herausforderung wollen sich die GRÜNEN im Kreis natürlich stellen. „Sicherlich werden auch einige neue Köpfe demnächst für Grüne Politik in den Räten antreten, wir haben in den letzten Monaten enorm an Mitgliedern zugelegt und liegen aktuell bei 320 Mitgliedern “, so Ina Besche-Krastl.

Ina Beschl-Krastl

„Die GRÜNEN Ortsverbände sind bereits in die Vorbereitung der Kommunalwahl eingestiegen, befassen sich mit Wahlprogrammen und suchen neben der alltäglichen Ratsarbeit nach neuen Antworten und Ideen für die Zukunft. Dabei wird Mobilität und Stadtentwicklung eine große Rolle spielen, aber auch die Frage wie Städte bei knappem Haushalt mithalten können. Die sozialen Fragen aber auch die eigene Wirtschaft sichern, sind Anliegen GRÜNER Kommunalpolitiker “ so Ina Besche-Krastl. „Das gelingt nur, wenn unsere Lebensqualität durch eine gesunde Umwelt gesichert ist“.

 

error: !! Geschützer Inhalt !! size=50