Dr. Ophelia Nick BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Hauptmenu


LDK 2015 – Grünes NRW

Ophelia NickOphelia Nick

Landesdelegiertenkonferenz 30/31. Mai 2015 – Grünes NRW – Umwelt schützen, Lebensgrundlagen erhalten

Liebe Freundinnen und Freunde, 9 von 10 Deutschen ist es wichtig, so zu leben, dass sie sich mit der Umwelt im Reinen fühlen. So steht es im aktuellen Bericht zum Umwelt­bewusstsein. Viele Menschen fragen sich, was für eine Welt hinterlassen wir der Nachwelt – unseren Kindern und Enkeln. Die Menschen wollen weg von Verschwendung unserer Ressourcen, die Menschen wollen energie­sparsamer leben.

Das zeichnet sich jedoch nicht in unseren Wahlergebnissen ab, wieso eigentlich nicht? – Irgendetwas läuft da falsch liebe Freudinnen und Freunde. – Die Mehrheit der Menschen stimmt unseren Themen zu. Lasst uns daraus was machen! Die Menschen lehnen in großer Mehrheit Gentechnik und Massentierhaltung ab. – Das zeigen regelmäßig alle Studien. Wir GRÜNEN sind doch die Umweltschutz – Partei.

Wir machen uns ernsthaft Gedanken und bieten Antworten zu den dringendsten Umweltthemen– wie im vorliegenden Antrag: Und wir haben schon viele erreicht! – Klimaschutzgesetz – Im Lande­s­entwicklungs­­plan den Flächen­­verbrauch begrenzt. – eine Bio­diversitäts­­strategie – und das ökologische Landesjagd­gesetz beschlossen und viele mehr.

Und wir wollen mehr, dieses Jahr soll noch eine Landes­nach­haltig­keits­strategie erarbeitet werden. An einer Umweltwirtschaftsstrategie wird gearbeitet. In unserem Bundesland ist nicht nur eine einzigartige Naturwelt zuhause, die es zu erhalten und zu schützen gilt. NRW ist mit 22 % des Brutto­inlands­produktes auch das wirtschaftsstärkste Bundesland. Es ist eine Heraus­forderung in unserem Bundesland mit einer starken Wirtschaft auf der einen Seite und vielfältigen Natur­räumen NRW´s auf der anderen Seite unsere Ziele zu erreichen.

Grüne

Wir wollen die Flächen für die Natur erhalten, verbinden, besonders schützenwerte Projekte wie die Rotbuchenwälder in OWL oder die Senne als eine besonders schützenswerte Naturlandschaft, zu einem Nationalpark weiterentwickeln. Wir wollen den Abbau der Rohstoffe begrenzen. Hin zu einer ressourcen­sparenden und energiesparenden Industrie. Eine spannende und herau­sfordernde Aufgabe.

Nicht zuletzt muss die Land­wirtschaft ihren Beitrag zu Biodiversität, saubere Böden, klares Wasser und gute Luft beitragen. Wir müssen weg von der Massentier­haltung und dem massenhaften Giftspritzen auf den Äckern. Dieser Antrag berührt nicht nur unser GRÜNES Herz, unsere Themen sind bei den Menschen angekommen.

Wir müssen zeigen, dass wir bereit sind, diese Themen, gemeinsam mit den Menschen in NRW zu lösen anstatt mit erhobenem Zeige­finger zu moralisieren. Unser heutiges Thema ist akut und aktuell und bewegt die Mehrheit der Menschen in NRW und Deutschland.

Ophelia Nick - Landesdelegiertenkonferenz

Bringen wir uns mit unseren Themen verstärkt in die Herzen der Menschen, denn diese Aufgabe ist nur gemeinsam mit der Politik, der Wirtschaft, NGO und vor allem den Bürgerinnen und Bürgern in NRW zu lösen.

 

privat und beruflich: 1973 geboren, Ruhrgebietskind, verheiratet, 4 Jungs. Nach dem Abi zum Biohof. Tierärztin, summa cum laude in Tierverhalten promoviert. Zurzeit Politikerin, Unternehmerin und Ehrenämter (Z.B. ABL e.V. NRW Vorsitz, Mehr Demokratie e.V., INGA Flüchtlingshilfe e.V, usw.) GRÜNE Funktionen: Mitglied im Landesvorstand NRW, Sprecherin BAG Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Mitglied in zwei LAGen und Votum von beiden. Sprecherin KV Mettmann, sachkundige Bürgerin in der Kreistagsfraktion, im Rat der Stadt Wülfrath und Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses.