Dr. Ophelia Nick

Hauptmenu


Slow Food Essen 16.04.2018, Thema Strukturwandel

opheliaophelia

„Iss, was du erhalten willst“ klingt beim ersten Hören erst einmal fremd. Die internationale Bewegung Slow Food in Deutschland macht es jedoch vor. Essen bedeutet Genuss, bewusstes Essen aus regionaler Küche und Bewahren, was gut ist.

Einmal im Monat treffen sich die Convivien, die regionalen Gruppen von Slow Food, um gemeinsam zu essen, zu genießen und sich für das Wohlergehen von landwirtschaftlichen Produzenten und dem Erhalt der Umwelt einzusetzen. Dabei setzen sie sich mit aktuellen Themen aus dem politischen Spektrum der Landwirtschaft auseinander und kommen mit Menschen aus der landwirtschaftlichen Praxis in Kontakt.

Das Essener Convivium lud mich ein, einen Vortrag über den Strukturwandel in der Landwirtschaft zu halten und wir stellten viele Gemeinsamkeiten fest. Vielfalt auf dem Teller bedeutet auch Vielfalt regionaler Tierrassen, Pflanzensorten und Lebensmitteln und diese müssen geschützt und erhalten werden. Der Strukturwandel agiert jedoch nach dem Prinzip „Wachse oder weiche“. Dies lässt keinerlei Platz für kleine regionale Produzenten, die auf Qualität setzen. Nur mit Genuss und Spaß am Essen können wir diejenigen unterstützen, die dem Strukturwandel entgegen wirken.

Slow Food ist ein gutes Beispiel dafür.

error: !! Geschützer Inhalt !! size=50