„Ich sehe, dass sich viele Menschen für die Umwelt einsetzen. Deshalb bin ich optimistisch, dass wir in den nächsten Jahren viel erreichen können.“

„Jeder und jede einzelne kann etwas verändern in dieser Welt!“

„Jeder und jede einzelne kann etwas verändern in dieser Welt!“

In diesem Bewusstsein lebe ich und genau das treibt mich an. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam unsere Zukunft zum Besseren gestalten können.

Ein wirksamer Hebel, um etwas zu bewegen, ist die Politik. Bei der Suche nach der richtigen Partei hörte ich auf mein Herz. Meine politische Heimat fand ich bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, wo ich mich seit vielen Jahren für gute Lebensmittel und gesunde Ernährung für alle einsetze – vor allem in Kitas und Schulen –, für besseren Tierschutz, für mehr Biodiversität und Klimaschutz in der Landwirtschaft und für eine Landwirtschaft, die ebenso nachhaltig wie zukunftsweisend ist.

Mein politisches Engagement bei den GRÜNEN begann im Kreis Mettmann. Nach vier Jahren Mitglied im Landesvorstand NRW, sowie sechs Jahre Ratsmitglied im Kreis Mettmann und  Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung bin ich seit Herbst 2021 Abgeordnete im Deutschen Bundestag und seit Dezember 2021 Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Cem Özdemir (bmel.de). Hier habe ich großartige Möglichkeit auf nationaler und internationaler Ebene für meine Überzeugung arbeiten – für eine bessere Land- und Ernährungswirtschaft!

„Jeder und jede einzelne kann etwas verändern in dieser Welt!“

In diesem Bewusstsein lebe ich und genau das treibt mich an. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam unsere Zukunft zum Besseren gestalten können.

Ein wirksamer Hebel, um etwas zu bewegen, ist die Politik. Bei der Suche nach der richtigen Partei hörte ich auf mein Herz. Meine politische Heimat fand ich bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, wo ich mich seit vielen Jahren für gute Lebensmittel und gesunde Ernährung für alle einsetze – vor allem in Kitas und Schulen –, für besseren Tierschutz, für mehr Biodiversität und Klimaschutz in der Landwirtschaft und für eine Landwirtschaft, die ebenso nachhaltig wie zukunftsweisend ist.

Mein politisches Engagement bei den GRÜNEN begann im Kreis Mettmann. Nach vier Jahren Mitglied im Landesvorstand NRW, sowie sechs Jahre Ratsmitglied im Kreis Mettmann und  Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung bin ich seit Herbst 2021 Abgeordnete im Deutschen Bundestag und seit Dezember 2021 Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Cem Özdemir (bmel.de). Hier habe ich großartige Möglichkeit auf nationaler und internationaler Ebene für meine Überzeugung arbeiten – für eine bessere Land- und Ernährungswirtschaft!

Welche Strahlkraft das Handeln eines Einzelnen haben kann, erlebte ich bereits als Kind. Die Höfe, die mein Großvater übernahm, gehören zu den ältesten Demeterhöfen der Welt. Die Entscheidung, diese Höfe weiterzuführen, wirkte weit über meine Familie hinaus: Immer mehr Biohöfe entstanden in der nahen und fernen Umgebung.

Welche Strahlkraft das Handeln eines Einzelnen haben kann, erlebte ich bereits als Kind. Die Höfe, die mein Großvater übernahm, gehören zu den ältesten Demeterhöfen der Welt. Die Entscheidung, diese Höfe weiterzuführen, wirkte weit über meine Familie hinaus: Immer mehr Biohöfe entstanden in der nahen und fernen Umgebung.

Presse Foto_Ophelia Nick

Kühe melken, Heu machen, 10-12 Stunden an der frischen Luft: So sahen meine Schulferien aus – ich fand es einfach großartig! In meiner begonnenen Landwirtschaftslehre lernte ich, was arbeiten bedeutet und wie erfüllend eine sinnstiftende Arbeit sein kann. Auch heute noch genieße ich die Zeit mit meinen Mutterschafen und Lämmern. Hier bekomme ich den Kopf frei und sammle Energie für anstehende Projekte.

Kühe melken, Heu machen, 10-12 Stunden an der frischen Luft: So sahen meine Schulferien aus – ich fand es einfach großartig! In meiner begonnenen Landwirtschaftslehre lernte ich, was arbeiten bedeutet und wie erfüllend eine sinnstiftende Arbeit sein kann. Auch heute noch genieße ich die Zeit mit meinen Mutterschafen und Lämmern. Hier bekomme ich den Kopf frei und sammle Energie für anstehende Projekte.

Und auch im privaten Umfeld packe ich an, wenn mir eine Schieflage begegnet. Dann gründe ich zum Beispiel einen Förderverein, um mit anderen daran zu arbeiten, das Basketball-Training unserer Kinder zu verbessern. Besonders liegt mir eine gesunde Ernährung unserer Kinder am Herzen. Ich mische mich eben ein.

Ich bin mir bewusst, dass ich eine große Verantwortung trage: Gegenüber meiner Familie, gegenüber der Natur und den Tieren. Gegenüber der nächsten Generation! Dieser versuche ich gerecht zu werden.

Und auch im privaten Umfeld packe ich an, wenn mir eine Schieflage begegnet. Dann gründe ich zum Beispiel einen Förderverein, um mit anderen daran zu arbeiten, das Basketball-Training unserer Kinder zu verbessern. Besonders liegt mir eine gesunde Ernährung unserer Kinder am Herzen. Ich mische mich eben ein.

Ich bin mir bewusst, dass ich eine große Verantwortung trage: Gegenüber meiner Familie, gegenüber der Natur und den Tieren. Gegenüber der nächsten Generation! Dieser versuche ich gerecht zu werden.

Menü