Rede im Bundesrat

Video: Sitzung_des_Bundesrates

Ich möchte, dass die Landwirtschaft ihren Beitrag zum Schutz von Klima, Umwelt und Artenvielfalt leistet. Daran gibt es nichts zu rütteln.
Aber der verbrecherische Krieg Russlands hat für hungernde Menschen weltweit fatale Folgen – der Brotweizenpreis ist explodiert. Es ist eine Ausnahmesituation.
Und in dieser Ausnahmesituation ermöglichen wir Landwirten:innen mehr Getreide zu produzieren um den Markt zu stabilisieren.

Das regeln wir mit einer neuen Verordnung. Dazu habe ich heute meine Rede im Bundesrat gehalten. Mit dieser Verordnung soll im kommenden Jahr ausnahmsweise auf den in der EU-Agrarförderung häufigen Fruchtwechsel verzichtet werden und außerdem soll auf Flächen, die eigentlich der Natur zur Verfügung gestellt werden sollten, 2023 weiterhin Nahrungsmittel angebaut werden dürfen.

Vorheriger Beitrag
Wir stoppen den Export von gesundheitsschädlichen Pflanzenschutzmitteln
Menü